VoD´s via Spielkonsolen streamen

VoD´s via Spielkonsolen streamen

VoD´s via Spielkonsolen streamen oder: „Ich will’s penibel kompatibel!“

Das ewige Problem mit der Kompatibilität der Spielkonsolen…

Einfachheit – das verspricht so quasi jeder Video on demand Anbieter.
Doch ganz so einfach ist es oftmals nicht. Ein Beispiel ist die Nutzung der Streamingdienste über eine Spielkonsole. Theoretisch ganz simpel möglich. Aber in der Praxis scheitert man schon bevor die On demand movies überhaupt auf dem Fernseh-Bildschirm flackern können.

Doch Hilfe ist nah! Wir versuchen euch so gut es geht dabei zu helfen eure Fernseher mit Hilfe der Spielkonsolen zu einem TV on demand zu machen.

ANLEITUNG – VIDEO ON DEMAND ÜBER SPIELKONSOLEN STREAMEN:

Problem 1: Xbox 360

Wer zum Beispiel den Video on Demand Dienst Maxdome auf seiner Xbox 360 nutzen will, der wird höchstwahrscheinlich auf folgendes Problem stoßen: Maxdome benötigt zum Abspielen seiner Filme und Serien das so genannte „Silverlight-Plugin“ (wie viele anderen VoD-Anbieter auch). Am Computer wäre das überhaupt gar kein Problem. Das Plugin wird schnell herunter geladen, und weiter geht’s.
Ruft man aber die Maxdome-Seite über den Internet Explorer der Xbox auf, dann lässt sich dort das erforderliche Plugin nicht herunterladen. Es erscheint eine Fehlermeldung. Der Internet Explorer auf der Xbox 360 erlaubt es nicht, dass Daten oder Browser-Plug-Ins auf der Spielkonsolen-Festplatte gespeichert werden.
Somit ist das Ansehen von Maxdome-Inhalten über die Xbox eigentlich gestorben. Aber wir haben eine mögliche Lösung für euch.
Ihr müsst dafür nur auf die Mobilversion der Video-on-demand-Website wechseln.
Dafür drückt ihr Y um den Web-Hub anzuzeigen. Dann wählt ihr in der Adressleiste das Symbol für Einstellungen, aktiviert das Kontrollkästchen „Use web pages formatted for mobile devices“ und wählt OK um die formatierte Website für Mobilgeräte zu verwenden. Danach muss die Seite nur noch neu geladen werden. Dann sollte es gehen 😉

Wer es noch einfacher möchte, der kann auch einfach seinen Computer oder Laptop mit einem HDMI-Kabel an die Xbox anschließen. Die Filme werden dann über euren VoD-Dienst am PC abgespielt und nur über die XBOX auf dem TV gestreamt.

Problem 2: Playstation 3 / Playstation 4

Wer bei der Playstation ähnlich vorgehen will wie bei der Xbox, der wird enttäuscht werden. Auch hier liegt das Problem beim Silverlight-Plugin, das von Playstation nicht unterstützt wird.
Das heißt: Wer über den internen Browser einen Video-on-Demand-Anbieter aufrufen möchte, der dieses Plugin oder Flash zur Voraussetzung macht, der hat Pech gehabt.
Ein möglicher Grund dafür könnte sein, dass das Silverlight Plugin von Microsoft kommt – die Playstation dagegen von Sony. Sony will wahrscheinlich ungerne einen Lizenzvertrag mit Microsoft abschließen.
Doch auch dieses Problem lässt sich umgehen.
Die Streaming-Dienste wie Maxdome werden bei der PS3 oder der PS4 nicht über den Browser gesucht, sondern im Menü unter TV-/Video-Dienste über eine vorinstallierte App genutzt.
Wer allerdings einen neueren Anbieter wie beispielsweise „Magine“ nutzen möchte, für den sieht es erst mal düster aus. Das Unternehmen bietet bisher keine App für die PS3 oder PS4 an. Vielleicht kommt sie ja aber bald.

Problem 3: Wii

Wer mit seiner Wii auf Maxdome, Watchever und Co. Zugreifen will, der wird enttäuscht werden.Die Wii-Konsole unterstützt derzeit nur den VoD-Dienst Amazon instant video.Dazu muss die Amazon Instant Video App auf der Wii heruntergeladen und installiert werden. Danach solltet ihr sofort loslegen können.Auf HD-Qualität müsst ihr allerdings lange warten. Diese Auflösung wird von der Wii technisch nicht unterstützt.